Eclipse-Tipps: Geben Sie Filter in Eclipse ein

In diesem Tutorial wird eine der coolen Funktionen in Eclipse erläutert, nämlich Typfilter zum Filtern der als Autovervollständigung für Ihr Objekt aufgeführten Vorschläge. Wenn Sie einen Klassennamen mit Punkt eingeben, schlägt Eclipse die Liste der Methoden in dieser Klasse oder Objektreferenz vor. Normalerweise ruft es alle Methoden aus den Superklassen ab. Wenn Sie sich die Object-Klasse ansehen, haben wir mehrere Methoden, die von Programmierern selten verwendet werden, die aber jedes Mal empfohlen werden. Wir können die Typen, die wir nicht im Vorschlagsfeld haben möchten, filtern, indem wir den Paket- oder Klassennamen in der Option „Typfilter“ in Eclipse hinzufügen.

Dieses Tutorial enthält klare Anweisungen zum Aktivieren dieser Funktion. Weitere Einzelheiten finden Sie in den folgenden Screenshots.

Vorher Typfiltereinstellungen

Bevor Sie die Typfilter in Ihren Eclipse-Einstellungen hinzufügen, erhalten Sie die Liste der Methoden, wie im folgenden Screenshot dargestellt. Wenn Sie sich den Screenshot ansehen, listet die Bean-Referenz die Methoden der Object-Klasse auf.

Typfilter in Eclipse – vor dem hinzugefügten Typ

Öffnen Sie das Dialogfeld „Typfilter“.

Navigieren Sie zum folgenden Pfad:

Fenster -> Einstellungen -> Java -> Darstellung -> Typfilter

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ oder „Paket hinzufügen“, um die Klassen oder Pakete hinzuzufügen, die nicht im Feld für die automatische Vervollständigung angezeigt werden sollen.

Geben Sie Filter in Eclipse ein

Nach den Typfiltereinstellungen: Wenn Sie sich den folgenden Screenshot ansehen, zeigt die Bean-Referenz jetzt keine der Methoden aus der Object-Klasse an. Es würde definitiv die Effizienz beim Programmieren verbessern.

Geben Sie Filter in Eclipse ein – nach dem hinzugefügten Typ

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen