Was bedeutet % in Java?

Der Moduloperator „%” ist in verschiedenen Situationen beim Aufbau von Logik in Java praktisch. Die häufigste Anwendung dieses Operators ist die Auswertung von „sogar“ oder „seltsam” Zahlen basierend auf dem abgerufenen Rest. Darüber hinaus ist es auch beim Umgang mit Palindromen, beim Umkehren der Zahlen oder beim Zurückgeben eines genauen Werts (im Fall von Gleitkommazahlen) effektiv.

In diesem Artikel werden das Konzept und die Funktionsweise des Moduloperators „%“ in Java demonstriert.

Was bedeutet „%“ in Java?

Der „%„bezieht sich auf den Moduloperator, der den linken Operanden durch den rechten Operanden dividiert und den entsprechenden Rest ergibt. Beispiel: „7%3“ ruft den Wert als „1“ ab, da bei der Division von 7 durch 3 „1“ als Rest übrig bleibt.

Syntax

Num1 % Num2

In dieser Syntax: „Num1„entspricht einer Dividende und „Num2„ist ein Divisor.

Beispiel 1: Anwenden des „%“-Operators auf die Ganzzahlwerte

In diesem Beispiel wird der Moduloperator „%” um die beiden angegebenen Ganzzahlen zu dividieren und den entsprechenden Rest zurückzugeben:

public class ModulusOperator {
 public static void main(String args[]) {
  int val1 = 10, val2 = 7;
  int out = val1 % val2;
  System.out.println("Resultant Value -> " + out);
}}

In den obigen Codezeilen:

  • Initialisieren Sie die beiden angegebenen Ganzzahlen.
  • Wenden Sie nun den Modul an „%”-Operator, um den linken Operanden (Dividende) durch den rechten Operanden (Divisor) zu dividieren und den Rest abzurufen.

Ausgabe

Diese Ausgabe bestätigt, dass bei der Division von 10 durch 7 „3“ als Rest zurückgegeben wird.

Beispiel 2: Anwenden des „%“-Operators auf die Float-Werte

In dieser speziellen Demonstration kann der besprochene Operator auf die Float-Werte implementiert werden:

public class ModulusOperator {
 public static void main(String args[]) {
  float val1 = 10.5f, val2 = 8.3f;
  float out = val1 % val2;
  System.out.println("Resultant Value -> " + out);
}}

Definieren Sie gemäß diesem Codeblock die beiden Float-Werte. Danach verwenden Sie den Moduloperator „%”, um den Rest abzurufen, der sich aus der Division beider Float-Werte ergibt.

Ausgabe

Der resultierende genaue Float wird entsprechend zurückgegeben.

Beispiel 3: Anwenden des „%“-Operators auf die Benutzereingabewerte basierend auf einer Bedingung

Die vom Benutzer eingegebenen Werte werden mit dem Befehl „%”-Operator in diesem Ansatz. Es ist so, dass die vom Benutzer eingegebenen Ganzzahlen als gerade oder ungerade ausgewertet werden, indem „ansonsten” Aussagen:

import java.util.Scanner;public class ModulusOperator { public static void main(String args[]) {  Scanner input = new Scanner(System.in);  System.out.println("Enter the integer: ");  int x = input.nextInt();  if (x % 2 == 0)   System.out.println("Input Number is Even!");  else   System.out.println("Input Number is Odd!");   input.close();}}

Führen Sie die unten aufgeführten Schritte basierend auf diesem Code aus:

  • Importieren Sie „java.util.Scanner”-Paket, um mit der Klasse „Scanner“ zu arbeiten und so Benutzereingaben sicherzustellen.
  • Erstellen Sie in „main“ ein Scanner-Objekt mit dem Befehl „neu” Schlüsselwort und das „Scanner()“ Konstrukteur.
  • Geben Sie nun die Ganzzahl vom Benutzer über das angewendete „nextInt()“ Methode.
  • Ordnen Sie im nächsten Schritt den Moduloperator „%” mit der Benutzereingabe, sodass die „if“-Anweisung ausgeführt wird, wenn die vom Benutzer eingegebene Ganzzahl gerade ist (ganzzahlige Zahl, die vollständig durch 2 teilbar ist).
  • Andernfalls erfolgt die Ausführung der „else“-Anweisung.
  • Schließen Sie abschließend den Scanner.

Ausgabe

Diese Ausgabe wertet die Benutzereingabewerte unter beiden Bedingungen entsprechend aus.

Abschluss

Der „%„entspricht dem Moduloperator, der den linken Operanden durch den rechten Operanden dividiert und den entsprechenden Rest ergibt. Dieser Operator ist mit mehreren Datentypen kompatibel und wertet auch die Benutzereingabewerte aus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen